Hinweis: Das Amtsgericht Königs Wusterhausen hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.
  10 Artikel (Anzeige Artikel 1 bis 5)
  1 | 2 weiter

Presserolle Juni 2020

Presserolle des Amtsgerichts Königs Wusterhausen


Schöffengericht öffentlich

2 Ls 27/19

Termin:                  10.06.2020, 9:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    Verbreitung kinderpornografischer Schriften


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, in der Zeit zwischen September 2016 und Februar 2017 in 25 Fällen Dateien mit kinderpornografischem Inhalt auf einer einschlägigen Internetplattform hochgeladen zu haben.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Welten



Jugendschöffengericht öffentlich

3 Ls 2/17

Termin:                  11.06.2020, 13:00 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    Bandendiebstahl


Den Angeklagten wird zur Last gelegt, zwischen Januar und September 2015 in unterschiedlicher Tatbeteiligung als Bande in insgesamt 18 Fällen in Berlin und im Landkreis Dahme-Spreewald Kleinkrafträder im Wert zwischen 100,- € und 1.900,- € entwendet zu haben, um diese weiterzuveräußern.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Welten

Presserolle Mai 2020

Presserolle des Amtsgerichts Königs Wusterhausen


Jugendschöffengericht öffentlich

3 Ls 33/18

Termin:                  28.05.2020, 13:00 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    Schweren sexuellen Missbrauch von Kindern


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, zwischen Februar 2014 und August 2014 sexuelle Handlungen an einem Kind vorgenommen, diese zum Teil zum Gegenstand von Bildaufnahmen gemacht und verbreitet zu haben. Ferner soll er in diesem Zeitraum unbefugt Bildaufnahmen einer unbekleideten Jugendlichen gemacht und diese anderen zugänglich gemacht haben.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Welten



Schöffengericht öffentlich

2 Ls 30/19

Termin:                  27.05.2020, 9:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge         


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, im Dezember 2018 auf dem Bahnhofsvorplatz in Königs Wusterhausen Haschisch in einer nicht geringen (Wirkstoff-)Menge unerlaubt bei sich geführt zu haben.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Welten

Presserolle April 2020

Presserolle des Amtsgerichts Königs Wusterhausen

Schöffengericht öffentlich

2 Ls 36/19

Termin:                  29.04.2020, 9:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    räuberischen Diebstahl


Den Angeklagten wird zur Last gelegt, im Oktober 2019 in Königs Wusterhausen einen Diebstahl in einem Einkaufsmarkt aufgrund eines gemeinsamen Entschlusses so durchgeführt zu haben, dass sie sich speziell präparierte Röcke anzogen unter denen sich auch größere Mengen Diebesgut verbergen ließen. Die beiden Angeklagten sollen Waren im Wert von rund 140,- € unter ihren Röcken verborgen haben.

Nachdem sie zwei Zeuginnen aufgefallen waren, die die Polizei riefen und die Angeklagten festhielten, sollen die Angeklagten körperliche Gewalt angewendet haben, um sich zu befreien. Eine Flucht gelang ihnen nicht. Beide Angeklagten wurden vorübergehend in Untersuchungshaft genommen.

Zum Termin sind drei Zeugen geladen worden.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Deller



Jugendschöffengericht öffentlich

3 Ls 34/19

Termin:                  23.04.2020, 10:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, sich am 23.06.2019 gegen 21:40 Uhr in der Hoherlehmer Straße in Zeuthen einer Polizeikontrolle entzogen zu haben. Dabei sei der Angeklagte ohne die erforderliche Fahrerlaubnis mit einem PKW Lupo gefahren. Die Polizei nahm die Verfolgung des Angeklagten auf. Dabei sei der Angeklagte mit ca. 100 km/h und trotz Dämmerung ohne eingeschaltetes Licht durch die Ortschaft gefahren, habe sämtliche Verkehrsregeln, insbesondere die Vorfahrtsregeln missachtet. Im weiteren Verlauf sei der Angeklagte in einer langgestreckten Rechtskurve auf die Gegenspur gekommen, so dass ein entgegenkommender PKW auf den Grünstreifen habe ausweichen müssen. Der Angeklagte konnte - nachdem er mindestens zwei Fahrzeuge gefährdet habe – durch die Polizei gestoppt werden.


Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.

 
i.V. Bartsch



Schöffengericht öffentlich

2 Ls 37/19

Termin:                  29.04.2020, 9:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    Vergewaltigung


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, im Mai 2018 die zum Tatzeitpunkt 34-jährige Schwester seiner Lebensgefährtin im Anschluss an ein privates Grillfest in schlafendem Zustand vergewaltigt zu haben.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Welten

Presserolle März 2020

Presserolle des Amtsgerichts Königs Wusterhausen


Jugendrichter öffentlich

3 Ls 32/19

Termin:                  05.03.2020, 13:45 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    Beleidigung


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, am 07.04.2019 während eines Fußballligaspiels auf einem Sportplatz in Bestensee den Geschädigten dadurch beleidigt zu haben, indem er ihm gegenüber die Worte: „Scheiß Kanake“ geäußert haben soll.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.

 

i.V. Bartsch




Schöffengericht öffentlich

2 Ls 21/19

Termin:                  25.03.2020, 9:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    unerlaubter Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, in der Nacht vom 15.08.2018 auf den 16.08.2018 in seiner Wohnung in Königs Wusterhausen der damals 16 Jahre alten Zeugin Amphetamine und Cannabis zum unmittelbaren Konsum überlassen zu haben.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.

 

i.V. Bartsch

Presserolle Februar 2020

Presserolle des Amtsgerichts Königs Wusterhausen


Schöffengericht öffentlich

2 Ls 29/19

Termin:                 12.02.2020, 9:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                   räuberischer Erpressung

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, sich im August 2018 nachts unerlaubt Zutritt zu dem Haus seiner Großmutter in Eichwalde verschafft zu haben. Er habe sich dort in das Schlafzimmer begeben und von seiner Großmutter Bargeld gefordert. Als sie versucht habe, telefonisch die Polizei zu verständigen, habe er ihr das Telefon entrissen und ihr anschließend auch den Mund gewaltsam zugehalten, um ein Schreien der Geschädigten zu verhindern. Unter dem Eindruck des gewaltsamen Auftretens des Angeklagten übergab die Geschädigte ihm Bargeld in Höhe von insgesamt 230,- €. Daraufhin verließ der mehrfach vorbestrafte Angeklagte das Wohnhaus. Die Angeklagten vorgeworfene Straftat ist mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bedroht. Zur Hauptverhandlung sind zwei Zeugen geladen worden.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Deller



Schöffengericht öffentlich

2 Ls 34/19

Termin:                  19.02.2020, 13:00 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                    gefährlicher Körperverletzung u.a.


Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, mit einem Pkw Golf im Juni 2018 auf dem Parkplatz des A 10-Centers zielgerichtet auf den Geschädigten zugefahren zu sein, um diesen zu treffen. Nachdem der Geschädigte sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnte, soll der Angeklagte gemeinsam mit zwei gesondert verfolgten Personen aus dem Pkw ausgestiegen sein, um den Geschädigten in den Einkaufsbereich zu verfolgen. Dort sollen sie ihn zu dritt zu Boden gebracht, geschlagen und getreten haben, wobei sie ihn an Rücken und Bein trafen. Durch diese Behandlung soll der Geschädigte Schmerzen, Prellungen und Unwohlsein erlitten haben. Zur Hauptverhandlung sind zwei Zeugen geladen worden.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.

Deller



Schöffengericht öffentlich

2 Ls 30/19

Termin:                 26.02.2020, 9:30 Uhr, Saal 7 in Wildau

wegen                   unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, am 06.12.2018 in Königs Wusterhausen auf dem Bahnhofsvorplatz 190 Gramm Haschisch mit einem Wirkstoffgehalt von mehr als 9 Gramm THC bei sich geführt zu haben, obwohl ihm bekannt war, dass er keine Erlaubnis zum Umgang mit Betäubungsmitteln hat. Bei der vorgeworfenen Straftat handelt es sich um ein Verbrechen, das mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren bestraft werden kann. Der 27 Jahre alte Angeklagte ist nicht vorbestraft. Zeugen sind bisher nicht geladen worden.

Es wird empfohlen vor dem Terminstag unter der Ruf-Nr. 03375 / 271 245 zu erfragen, ob der Termin stattfindet.


Deller

  10 Artikel (Anzeige Artikel 1 bis 5)
  1 | 2 weiter